Home   Impressum  
 






Bautechnik



Bauphysik


Statik + Konstruktion



Spezielles



Stumpfstoss


Die Stumpfstoßtechnik als Alternative zur beim Bauablauf oftmals störenden Verzahnung von Wänden hat sich in den letzten 30 Jahren bewährt.

Aus baupraktischen Gründen empfehlen wir das Einlegen von Edelstahl-Flachankern in die Lagerfugen. Diese Wände sind stets als zweiseitig gehalten zu bemessen.
Grundsätzlich können alle Wände mit der Stumpfstoßtechnik ausgebildet werden.
Wir empfehlen jedoch die Außenecken von Kellerwänden stets miteinander zu verzahnen.

Bei Verwendung von Anschlussankern in der Lagerfuge entsprechend der Regelausführung können die tragenden Wände auch als drei- oder vierseitig gehalten angesehen werden.
Die Anschlussfugen sind satt zu vermörteln um Anforderungen des Schallschutzes zu erfüllen.


Verwendung von Edelstahl-Flachankern bei der Stumpfstoßausführung

KS-Stumpfstoßtechnik, Regelausführung bei Annahme einer drei- oder vierseitigen
Halterung der tragenden Wand (Schichthöhe ≤ 25 cm)

Als schalltechnisch noch bessere Lösung hat sich die neue Stumpfstoßausführung erwiesen. Dabei durchstößt die Trennwand die Außenwand vollständig.








Abb. links: Stumpfstoß mit durchlaufender Trennwand
Detaillierte Infos finden Sie hier



PKA-Themenheft Bemessung


Download: pdf-Dokument (2,9 MB)